Eines würde ich ergänzend auch noch zu bedenken geben, nämlich was mit den Rückständen des billigen Geschirrspülmittels am Teller oder im Glas wohl passiert – nichts – denn es bleibt haften!
Das Mittel löst sich erst dann, wenn das Geschirr wieder verwendet wird und das ist voraussichtlich zur nächsten Mahlzeit, bei der dieser Reiniger dann wunderbar leicht in den Körper gelangt und sich dort bestimmte Inhaltsstoffe dauerhaft einlagern können – na lecker! Da sollte man doch lieber ein Produkt verwenden, was in der Tat sehr unbedenklich bei den Inhaltsstoffen ist und auf keinen Fall gesundheitsschädlich. Das betrifft im Übrigen auch die Produkte für die Geschirrspülmaschine. Wohin wohl gelangen die zusätzlichen Additive wie Glanzmittel im Klarspüler nach Trocknung des Geschirrs? Natürlich in den selben Kreislauf wie oben beschrieben. Also einfach mal die Einstellung über- und vielleicht auch mal an die eigenen Kinder und zukünftigen Generationen im gesamten denken.