Haha, mit Freude den Artikel gelesen, hatte ich die Sache mit dem Song doch aus einer anderen Perspektive ebenfalls mitbekommen.

„Sie war weder meine Tante, noch hieß sie Schinni …“ <- Knaller! 😀

Ich stand vor ein paar Wochen übrigens vor dem gleichen Problem, ein paar Notzen setzen zu wollen. Ich hatte für unsere Theatergruppe einen kleinen Jingle geschrieben und wollte ihn notieren, damit auch andere ihn spielen können. Da ich primär die Gitarre spiele bin habe ich dann "Guitar Pro 8" in der Trial-Version verwendet. Die 7 Tagen haben mir gereicht. Hat auch ganz gut geklappt.

In einer nachgelagerten Unterhaltung mit einem uns beiden bekannten-verwandten Profimusiker (Klavier) hatte dieser mir dann "Dorico" von Steinberg empfohlen. Gibt es in der kleinsten Version sogar kostenlos! https://www.steinberg.net/de/dorico/ Er macht damit auch so ganz große Sachen. Bei meiner nächsten Runde werde ich das also mal antesten…