2 Reaktionen auf “200 Länder, 200 Jahre, 4 Minuten

  1. Tobias

    Hm, ja, er trägt wirklich etwas dick auf. Was allerdings mal interessant gewesen wäre: Wie misst er denn „wealth“? Ich kann mir da schon Ansätze vorstellen, aber das sollte man doch zumindest erwähnen, oder?

    Antworten
  2. dasaweb Beitragsautor

    Ich weiß es nicht, aber interessant wäre es. Seltsam ist da ja vor allem, dass dann auf der x-Achse absolute Zahlen auftauchen, in Dollar… Da muss schon irgend ein Modell dahinter stecken.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.