Schlagwort-Archive: Sport

Bewegungsabläufe, schön visualisiert

Es wird mal wieder Zeit für schöne Bilder. Über einen alten Beitrag bei The Verge bin ich auf den Rebull Illume-Fotowettbewerb von 2013 gestoßen, wobei mich vor allem die Kategorie „Sequence“ fasziniert hat. Hier eine kleine Auswahl von Sequence-Bildern, die fast echter wirken als ein einfacher Schnappschuss. Obwohl sie definitiv aufwendig komponiert und zusammengebastelt wurden kommen sie einem nicht unnatürlich vor. Vermutlich macht das Gehirn beim Betrachten von Bewegungsabläufen etwas ähnliches und vergisst die vergangenen Frames gar nicht so schnell.

via redbullilume.com

In eine ähnliche Richtung gehen die folgenden Lightpainting-Fotos, die ebenfalls Bewegungsabläufe visualisieren. In diesem Fall werden Sportler an interessanten Stellen mit LEDs bestückt und ihr Licht mittels Langzeitbelichtungen aufgenommen. Die Technik ist nicht neu, aber die Bilder sind einfach unglaublich faszinierend. Schön auch, dass die LEDs über die Zeit ihre Farbe verschieben und damit die Zeit kodieren:

via motionexposure.com

Cross Country: Ein alter Hut

War heute mit dem Mountainbike eine Runde in den Wäldern Südtirols unterwegs. Irgendwie dachte ich, dass das ein relativ junger Sport ist, den ich da betreibe, aber dieses Video eines Cross-Country-Rennens von 1920 beweist das Gegenteil:


via http://overnighter.de/2014/06/video-nicht-neu-cross-country-cycling/

How does he bike with balls that big?

Als Mountainbiker kennt man dieses Gefühl: Nach dem Ritt nach unten steht man voll Adrenalin da, schaut zurück und so langsam dämmert es einem, dass man diesen Berg eigentlich nicht so runterballern wollte. Vermutlich ging es dem Mountainbike-Profi Kelly McGarry nicht so, als er sich das Video seiner Helmkamera später angesehen hat. Ich befürchte, er wollte das genau so fahren, incl. des Backflips über eine 21m breite Schlucht. Irgendwer schrieb mal zu einem anderen kranken Downhill-Video:

How does he bike with balls that big?

Das gilt hier auch:

Fußball-Modifikationen

Nach so einem unerfreulichen Fußballabend wie dem heutigen sollte man sich vielleicht nach Alternativen zu diesem Sport umsehen. Oder ihn wenigstens derart modifizieren, dass das Zuschauen wieder mehr Spaß macht. Oder den Zuschauer gleich ein bisschen mit ins Spiel einbeziehen. Modifikationsmöglichkeiten kann man sich viele vorstellen, und manche Leute haben sogar schon diverse Variationen ausprobiert. Hier vier sehenswerte und unterhaltsame Beispiele: