Der Glubb is a Depp!

Als Clubfan würde ich mich ja nicht bezeichnen, eher so als Sympathisant. Als Franke irgendwie in dieses elende Schicksal hineingerutscht und nie mehr richtig herausgefunden. In den letzten beiden Jahren hatte ich es fast geschafft, mich emotional von der Achterbahnfahrt „des Ruhmreichen“ zu lösen, und dann kommt dieser mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga um die Ecke. Ich weiß ja nicht. Selten gab es eine 2. Liga, aus der so explizit niemand aufsteigen wollte. Den Eindruck hatte man jedenfalls, wenn man die „Spitzenmannschaften“ in den letzten Monaten beobachtet hat. Sinnbildlich dieser Konter des „Glubbs“ am Ende der Nachspielzeit des entscheidenden Spiels um den Aufstieg: Eine klarere Chance gibt es nicht, zu dritt alleine vor dem Torwart, genug Zeit, alles easy. Trotzdem war uns vor dem Fernseher sofort klar, dass „der Depp“ diesen Konter nicht erfolgreich zu Ende spielen wird. Das Gelächter war dann fast größer als die Freude über den Aufstieg. Ich konnte es nicht lassen, daraus ein GIF zu machen. Irgendwie wird man sich in der nächsten Saison damit trösten müssen, es schon geahnt zu haben:


Quelle: https://gph.is/2FT3Cg0

Mindestens genau so faszinierend wie die Tatsache, dass beide Club-Spieler, die angespielt werden können, deutlich im Abseits stehen ist die Tatsache, dass Sandhausen das Ding auch noch verteidigt hat. Schaut euch mal an, wo dieser Sandhausen-Spieler herkam. Gleich verpflichten!

Der Vollständigkeit halber hier noch der ganze Spielbericht des entscheidenden Spiels gegen Sandhausen. Wie sagt der Kommentator am Ende des Konters so schön? „Und der vergibt ihn!“ Ich sage: „Und wir vergeben ihm!“ Die Szene war immerhin nicht spielentscheidend.

29 Reaktionen auf “Der Glubb is a Depp!

  1. Philip J. Brüchner

    Fakt ist: Drei ist einer zu viel 😀 Ist eigentlich ne Kunst und kein deppenhaftes Verhalten.. ???? Der mittlere hätte den ballführenden Spieler kreuzen müssen.. das hätte mehr geholfen ????

    Antworten

Reacjis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.