Schlagwort-Archive: Fediverse

DALL·E 2022-12-21 15.46.15 - a blue bird fighting with a mastodon

Fediverse / ActivityPub / Mastodon / Pixelfed / …

Viel wird in diesen Tagen geschrieben über Twitter und den ganzen Elon Musk-Irrsinn, viel wird diskutiert über die problematischen Seiten zentraler Kommunikationsinfrastruktur in den Händen von mächtigen Privatpersonen. Da ist es nicht nötig, dass ich – ganz im Sinne von „Es wurde bereits alles gesagt, aber noch nicht von jedem“ – hier das Thema inhaltlich nochmal vertiefe. Mit diesem Post will ich vor allem meine (zugegeben noch sehr überschaubaren) Fediverse-Links sammeln, die für die Leute interessant sind, die sich für mich interessieren. Here we go:

  • @dasaweb@wue.social Das ist der Link zu meinem Mastodon-Profil. Ich war vorher auf der beliebten Instanz mastodon.social, an der es an sich auch nichts auszusetzen gibt; allerdings ist mir die Idee der Dezentralität wichtig, daher bin ich unlängst zu wue.social gewechselt. Eine kleine und lokale Instanz, bei der die lokale Timeline dann auch wirklich eine geographische und keine inhaltliche Lokalität abbildet. Die „lokale Timeline“ ist die Sammlung der Inhalte, die Leute auf genau dieser Instanz auch posten. Außerdem wird die Instanz von Ralf gehostet, und Vertrauen zum Hoster ist immer eine gute Sache, siehe die aktuellen Twitter-Debatten… Im Moment ist die Instanz noch so überschaubar, dass Moderation kaum nötig und die Finanzierung auch privat machbar ist. Ralfs gute Gedanken dazu findet man in einem Post von ihm auf dem Würzblog.
  • @dasaweb@pixelfed.de Mein Pixelfed-Account. Pixelfed funktioniert wie Instagram, nur eben dezentralisiert und natürlich über das ActivityPub-Protokoll, genau wie Mastodon und alles andere im Fediverse auch. Zugegeben, hier ist noch gar nichts los, bisher habe ich dort nur zwei Testfotos und bin nicht vernetzt. Aber vielleicht werde ich meine Liebe zu Fotos dort wieder ausleben, Instagram ist für mich aktuell leider nur noch eine Plattform für Stories. In der Diskussion um Twitter und Mastodon verstehe ich, dass Mastodon konzeptionell hier und da Schwierigkeiten hat; bei Instagram vs. Pixelfed sehe ich die tatsächlich viel weniger, denn da geht es (jedenfalls in meinem Nutzungsverhalten) doch viel mehr um ein persönliches Netzwerk und weniger um globale Debatten. Wir werden sehen.
  • @dasaweb@dasaweb.de Unter diesem Link kann man den Inhalten dieses Blogs hier im Fediverse folgen. Einfach @dasaweb@dasaweb.de in die Suche z.B. bei Mastodon eingeben und folgen. Möglich ist das durch die ActivityPub-Erweiterung von Matthias Pfefferle für WordPress. Feine Sache. Generell mag ich die Idee, vorhandene Plattformen ActivityPub-fähig zu machen.

Nachdem jetzt so häufig die Begriffe „Fediverse“ und „ActivityPub“ gefallen sind verlinke ich dazu doch noch ein kurzes Video, falls das jemandem gar nichts sagt. Ist schon etwas älter, was ich ganz gut finde, weil es dadurch nicht von den aktuellen Debatten überlagert ist:

Ich bin gespannt, wie das alles weiter geht. Mein Optimismus, dass Fediverse-Angebote bisherige Social-Media-Diensten den Rang ablaufen werden hält sich in Grenzen. Aber ich bedauere das, weil ich der Meinung bin, dass die nicht zu leugnenden aktuellen Nachteile (Bsp.: keine globale Suche bei Mastodon) keine Rolle spielen sollten gegenüber den Problemen, die wir uns gesellschaftlich und politisch in den letzten Jahren mit Diensten wie Facebook und Twitter eingehandelt haben. Das größte Problem für einen Wandel scheint mir die Trägheit der Masse zu sein, und dagegen kann ich als Physiker nun wahrlich nichts sagen…