Eine Kreuzung aus Papier

Eine ganz gewöhnliche Kreuzung in Shibuya, einem Stadtbezirk von Tokio.  Nicht ganz gewöhnlich, es ist wohl die am stärksten frequentierte Kreuzung Japans. Wenn ich das richtig gelesen habe überqueren abends bis zu 15.000 Menschen die Ampel. Pro Ampelphase.

Und dann macht sich jemand die Mühe und baut diese Kreuzung mit „nur“ 1.000 Papierfiguren nach. Mopeds, Busse, Autos, und viele unterschiedliche Menschen. Bescheuert, und bescheuert schön:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.