Schlagwort-Archive: Zukunft

Diminished Reality

Dass sowas in statischen Bildern geht ist nicht neu. Und was statisch geht geht auch dynamisch. Und wenn es dann auch noch schnell genug geht wird es faszinierend bis beängstigend. Das System ist noch nicht perfekt, hier und da sieht man noch Rest aus der Realität. Aber wenn ich das so in meinem Handy (oder noch besser in einer Augmented Reality-Brille…) haben könnte wäre ich schon ziemlich begeistert.

Mehr Informationen zu der Technik findet man bei der TU Ilmenau.

Wie es kommt und wie es kommen kann

In Zukunft werden Produkte nach den Wünschen des Einzelnen produziert. Und dann gibt es noch Gegentrends, ergänzt Gebhardt. Deren Logik besteht darin, dass man Dinge oft erst zu schätzen weiß, wenn sie vorbei sind: »Alles, was zu verschwinden droht, gewinnt an Bedeutung.« Ein schöner Satz.

via fluter.de

Wirklich ein schöner Satz. Das aktuelle fluter.-Heft kannst du hier herunterladen, künftige Ausgaben hier kostenlos abonnieren.

Der sechste Sinn

via ted.com

Dieser TED-Talk ist nicht mehr ganz frisch, ist mir aber gerade wieder mal über den Weg gelaufen. Pranav Mistry erzählt etwas über den „sechsten Sinn“. Teile des Vortrags kennen sicher viele, aber es lohnt sich, ihn mal ganz anzusehen.

„Wir müssen die Scripts des digitalen Zeitalters erzählen.“ Müssen wir?

via faz.net

Via Andre auf dieses Videointerview mit Frank Schirrmacher gestoßen. Ich muss sagen, ich mag seine Sprache und seine Bilder, trotzdem geht es mir bei Schirrmacher wie Sascha Lobo: Bei allem, was Schirrmacher richtig erkennt und wirklich treffend beschreibt (und das ist einiges!) bleiben seine ängstlich-kulturpessimistischen Falten auf der Stirn. Und die kommen durch die Überbewertung des Algorithmischen und durch dessen Unterschätzung. Er widerspricht sich da etwas: Auf der einen Seite sieht er den riesigen menschlichen Input im Netz, auf der anderen hat er Angst vor dem ausgeschlossenen Dritten. Was Lobo von Schirrmacher hält kann man z.B. hier nachlesen. Ich muss da noch bisschen drüber nachdenken.