Scratch

Man ist als Vater ja bestrebt, den Spösslingen einiges für’s Leben mitzugeben. Neben zweitrangigen Dingen wie Werten gibt es auch die richtig wichtigen wie Spaß an Technik oder Programmierung. Für Letzteres fehlte mir bisher aber das richtige Tool, nämlich eine Porgammiersprache für Kinder. Vor dem Urlaub bin ich endlich fündig geworden: Scratch.

Damit haben wir im Urlaub dann ein bisschen gebastelt. Herausgekommen sind zwei kleine Spielchen, die zwar noch ziemlich rudimentär und auch buggy sind, bei deren Ersellung die Jungs trotzdem spielerisch einige Grundkonzepte der Programmierung kennengelernt und dann auch selbst angewendet haben: Bedingungen, Schleifen, Objekte, Funktionen, Variablen, Events etc.

Hier unsere bisherigen zwei Projekte. Die Ideen stammen von den Jungs (sag ich jetzt mal so, um mich bei dem Shooter herauszureden…), bei der Umsetzung war ich größtenteils dabei, einige Programmteile sind dann aber auch ohne mich entstanden.

Scratch Project

Scratch Project

Schön ist auch der Community-Aspekt von Scratch. Somit kann man sich den „Code“ von anderen einfach ansehen, damit weiterarbeiten oder einfach davon lernen.

Eine Reaktion auf “Scratch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.