Kaugummis: Sympathische Sucht

Extra Professional PeppermintIch bin kaugummisüchtig. Wirklich, ich werde ziemlich nervös, wenn ich keine Kaugummis habe. Fragt meine Freunde. In der Regel habe ich Kaugummis a) in meiner Hosentasche und b) zur Absicherung und für den Nachschub in meiner Tasche, in der ich den sonstigen Kram mit mir herumtrage. Ich finde sie blind. Und ich bin wählerisch. Ab und an nehme ich allen Mut zusammen und probiere neue Sorten aus, komme aber immer wieder auf die „Extra Professional Peppermint“ zurück. Vermutlich haben sie mich mit dem clever gewählten Namen am Wickel.

Sucht ist Sucht, mit all ihren Problemen. Die Kaugummisucht aber hat auch ihre Vorteile:

Ich bin erleichtert.

 

3 Reaktionen auf “Kaugummis: Sympathische Sucht

  1. Michael

    Lass deine Kaugummis doch mal analysieren, vielleicht verwendet der Hersteller ja Opioide oder andere suchtfördernden Substanzen, um dich als Stammkunden nicht zu verlieren 😉
    Btw: Sag dem Zwilling mit Kaugummi, dass er einen psychopathischen Gesichtsausdruck aufsetzen soll und verpass dem anderen ein Lächeln, schon hat man ein, und dafür würde ich garantieren, deutlich anderes Ergebnis.

    Antworten
    1. dasaweb Beitragsautor

      Du hast schon Recht, der Kaugummi ist nicht der einzige Unterschied. Ich will mir das Ergebnis aber nicht versauen und bleibe dabei.

      Antworten
  2. Florian

    Sehr schön, bin auch so ein Kaugummi-Kauer. Allerdings nicht so wählerisch. Und ich hab sie nicht in den Taschen, sondern die in den Plastikdosen stehen daheim in der Küche, im Schubfach auf der Arbeit, im Auto für unterwegs und Sabine hat welche in der Handtasche. Das deckt aktuell 90% ab ;o)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.